Wild Boyz

Genre: Splatter - Jahr: 2012 - Länge: 79 Min.

Darsteller:
Przemek Panejko, Hubert Panejko, Daniel Helmreich, Fabian Helmreich, Stefan Helmreich, Robert Florczyk, Tobias Korte, Daniel Ehrlicher, Johanna Zelger,

Programme verwendet:

Adobe Premiere, Adobe After Effects, 3D Studio Max

Regie/Schnitt/VFX/Drehbuch:
Daniel Ehrlicher

Kamera:
Hubert Panejko, Przemek Panejko, Stefan Helmreich, Fabian Helmreich, Daniel Helmreich, Tobias Korte, Daniel Ehrlicher

Story:
"Wild Boyz" erzählt die Geschichte von 7 jungen Männern, die auf ihrer Durchreise mit etwas konfrontiert werden, was ihr Leben für immer verändern soll. Eine Prüfung, bei der es ums nackte Überleben geht. Ein Kampf zwischen Gut und Böse hat begonnen.

Hintergrund:
"Wild Boyz" ist unser bisher größtes und aufwändigstes Projekt. Der Film sollte eigentlich damals "A Crazy Day" werden. Als ich jedoch erfahren habe, dass 2006 in Coburg wieder einmal ein Amateurfilmwettbewerb stattfand, wollte ich mit diesem Film mitmachen. Als ich zu meinem Bedauern erfuhr, dass der Film nicht länger als 10 Minuten gehen durfte, schrieb ich das Drehbuch um und machte daraus eine kleine Bankräuberkomödie. Doch ich wollte unbedingt einmal einen Film in diesem Genre machen. In den Jahren wo wir den Film gedreht haben, wurde das Drehbuch öfters umgeschrieben.

Es wurden ca. 50 Seiten vom Drehbuch entfernt. Sowohl Dialoge als auch Zombie-Szenen wurden rausgenommen. Das Ende wurde sehr stark gekürzt. Der Grund dafür war einfach der, dass die Zeit gefehlt hat. Wenn Ich nichts gekürzt hätte, dann würden wir wahrscheinlich noch weitere 2 Jahre am drehen sitzen und das wollte Ich auf keinen Fall mehr. Für den Film wurde sowohl Kunstblut, als auch CGI Blut verwendet. Da wir nicht mehr viel Zeit hatten, beschloss Ich den größten Teil des Films mit CGI Blut und Greenscreen zu arbeiten. Es gab bei mir öfters Momente, wo Ich am überlegen war, dass Projekt zu beenden. Für 2011 entschied Ich mich, dass es das letzte Jahr zum drehen sein sollte. Der Sommer war wieder vorbei. Es wurde immer kälter und der Film war immer noch nicht fertig. Das 1ste Drehjahr verlief gut. Das 2te hingegen schlecht. Es wurde sehr wenig gemacht. Im 3ten Jahr wurde dann wieder mehr gedreht, aber bis zum Schluss fehlte trotzdem noch eine ganze Menge. Unter der Woche, war es uns nicht möglich zu drehen. Uns blieb nur das Wochenende und wir drehten auch nicht jedes Wochenende. Die Drehtage mussten öfters verschoben werden. Dann gab es noch Momente, wo das Wetter nicht mitgespielt hat. Zum Schluss war es mir dann aber auch egal. Ich wollte einfach nur noch den Film zuende bringen.

Filme wie z.B. Peter Jackson´s "Braindead" oder auch Olaf Ittenbach´s "Der gefallene Engel Premutos" haben mich erst dazu gebracht, einen Film in diesen Genre zu machen. Es war nie geplant, dass es mal ein Großprojekt wird. Bei dem Film sollte es sich am anfang nur um ein Kleinprojekt handeln. Przemek kam erst auf die Idee, dass Ich daraus etwas größeres machen sollte.

 

FILM

 

(FILM part 1)

(FILM part 2)

(FILM part 3)

 

BONUSMATERIAL

 

(Trailer 1 - 35 MB) wmv

(Trailer 2 - 86 MB) avi

(Trailer 3 - 86 MB) avi

(Trailer 3 - 126 MB) wmv

(Bilder)

(Slideshow)

(Outtakes)

(Making Of)

(Verwandlung zum Clown)

(Best Moments)

(Zum Downloaden Rechtsklick "Ziel speichern unter ...")